We need to talk about Kevin

Montag 2.2. im Jahr 42 nach dem Ende der Zivilisation

Die Frage, wer Schuld hat, wird auch heute noch immer wieder gestellt. Egal wie schlimm die Tat ausfällt, irgendjemand muss anscheinend immer die Schuld tragen. Diese Frage wurde letzte Woche im Film Nacht und Nebel gestellt und wir bleiben diese Woche bei dieser Frage.

Wir erfahren anfangs nichts über die Tat. Wir sehen nur eine Mutter, Eva, die eine schlimme Zeit durchgemacht hat. Der Film besteht zum größten Teil aus ganz persönlichen Erinnerungsfetzen dieser Frau. Sie erinnert sich an ihren Sohn Kevin. Was ist geschehen? We Need to talk about Kevin.

We need to talk about Kevin

Wer ist Schuld, wenn ein Kind Probleme macht? Gibt es Kinder, die von Natur aus Böse sind oder werden sie es erst durch schlechte Erziehung? Ist die Mutter, die uns hier gezeigt wird eine Rabenmutter oder hat vielleicht sogar das Verhalten des Vaters seine Spuren hinterlassen?

Es gibt viele Fragen, die man sich während dieses Filmes stellen kann. Dabei sollte man aber immer im Hinterkopf haben, dass wir die Welt nur durch die Augen Evas sehen. Auch wenn die Bilder uns glauben machen, dass alles wahr ist, so sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass es nichts weiter sind als ihre ganz persönlichen Gedanken.

Doch eben darum ist es auch so spannend, sich Gedanken zu diesem Film zu machen. Schaut ihn euch an und dann lest meine Interpretation.

Kai Frederic am 31.03.2014 / Allgemein / 0 Kommentare Pings nicht erlaubt /

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.