Sunrise – a song of two humans

Montag, 02.01. des Jahres 42 nach dem Ende der Zivilisation

Willkommen zurück,

Der erste Film, den ich euch vorstellen möchte, ist das erste reine Meisterwerk der Kinematographie. Einer der ersten Filme bei dem der Zauberkasten Bild und Ton gleichzeitig abspielte. Ein Film für den der Meister Friedrich Wilhelm Murnau aus dem Land in dem wir leben (das früher den Namen Deutsch trug) in ein fernes Land mit Namen Hollywood gezogen ist. Der Film heißt Sunrise.

Bei dem Film geht es um einen Mann und eine Frau. Oder besser gesagt zwei Frauen, denn der Mann hat eine Affäre mit einer Frau aus der Stadt. Eine Stadt ist anders als die Städte, die ihr heute kennt. Früher waren sie voll von Leben. Alle Ruinen waren bewohnt und überall gab es Lichter und Musik. Die Frau aus der Stadt ist auf dem Land, weil Ferien sind. Ferien war eine Zeit im Jahr in der niemand arbeiten oder jagen musste und alle mit riesigen Schiffen und langen Zügen an schöne Orte gezogen sind. Diese Frau aus der Stadt versucht den Mann am Anfang des Films dazu überreden seine Frau umzubringen und mit ihr in die Stadt zu ziehen. Er lässt sich verführen und nimmt seine Frau mit auf eine Reise, die ihre letzte sein soll…

Nachdem wir den Film gesehen haben, gehen wir zur Interpretation.

Kai Frederic am 03.03.2014 / Allgemein / 1 Kommentar Pings nicht erlaubt /

Ein Kommentar zu “Sunrise – a song of two humans”

  1. Martin am 09.03.2014 um 11:56

    Den Film gibt es übrigens kostenlos bei YouTube. http://www.youtube.com/watch?v=GnLVMREVA6M

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.