Der Name der Leute

Montag 16.1. im Jahr 42 nach dem Ende der Zivilisation

Wir leben in Zeiten in denen so vieles bereits vergessen wurde. Woher kommen wir und wohin werden wir gehen? Was bedeuten die Namen der Leute? Bereits im letzten Film Chihiros Reise ins Zauberland wurde den Namen große Macht zugeschrieben. Heute ist der komplette Film so benannt.

Der Name der Leute

In diesem Film geht es um Arthur Martin und Bahia Benmahmoud. Unter diesen Namen kann sich heutzutage niemand mehr etwas vorstellen, doch früher hatte der eine Name den Klang des Bekannten, während der andere Außergewöhnlich wirkte. Darüber, dass sich die Vorstellungen von der Realität unterscheiden können dreht sich dieser Film, der zugleich lustig und tragisch ist.

Da viele der Begriffe heutzutage nicht mehr bekannt sind, gibt es zunächst ein Glossar:
  • Nationalmannschaft: Eine Art Bande von Leuten, die aus dem selben Stamm kommen und Kämpfe gegen Banden aus anderen Stämmen durchführen. Andere Angehörige des Stammes beobachten diese Kämpfe und erfreuen sich darüber. Küchengeräte, Navi, Videospieler, Handy: Artefakte unserer Ahnen. Die meisten hatten keine sinnvollen Funktionen und dienten hauptsächlich dazu das System am Laufen zu halten.
  • Virus: Ein mystisches Wesen, das niemand sehen konnte – vor dem sich unsere Ahnen aber fürchteten, da sie glauben es könne für den Tod verantwortlich sein.
  • Militärparaden, Cowboys, Gary Cooper: Seltsame Vorbilder für irritierte Jugendliche.
  • Algerien, Frankreich: Länder, die Krieg einst gegeneinander führten. Dabei wurden viele Unschuldige ermordet.
  • Mathematik: die Kunst der Logik. Etwas das auch unsere Ahnen nicht immer verstanden haben und das sehr viel Konzentration benötigt. Wer sich hiermit beschäftigt hat keine Zeit mehr für Anderes.
  • Atomkraftwerk, Kernenergie: Eine Technologie unserer Ahnen, die unbegrenzte Energie bringen sollte, aber letztendlich einen Teil der Welt vernichtete.
  • Hippie, Nazi, Juden, Moslems, Rechte, Linke, Atheisten: Religionen der Stämme unserer Ahnen. Die meisten waren ziemlich friedlich. Die Nazis wollten aber alle anderen ausrotten – sie waren schlecht.
  • Jospin, Sarkozy, Le Pen: Anführer verschiedener Religionen, die man Parteien nannte. Alle Menschen durften wählen welche Partei die Herschaft über das Land inne hat. Jospin war Links, Sarkozy Rechts und Le Pen so ähnlich wie ein Nazi.
  • Faschos, Faschisten: Eine Bezeichnung für Menschen, die andere Menschen verurteilt haben ohne sie zu kennen.
  • Genozid: Die versuchte Ausrottung eines Stammes durch einen anderen. Die Nazis veranstalteten einen Genozid an den Juden, da sie Faschisten und dumm waren.
  • Kommunitarist: Menschen die Herkunft wichtiger ansieht als die Gemeinschaft als Ganzes. Wenn also eine Religion verlangt, dass Kopftücher getragen werden sollen (wie die Moslems), dann sagen Kommunitaristen, dass dies richtig ist und die Gemeinschaft ihnen das nicht verbieten darf, selbst wenn sie fordert, dass man nicht sehen darf welcher Religion man angehört.
  • Papiere: Blätter die Regeln und Rechte beschreiben. Zum Beispiel woher man kommt.
  • Heirat: eine Möglichkeit Papiere zu bekommen, die bezeugen, dass man in dem Land leben darf. Aber wie wir aus Sunrise wissen, auch ein Versprechen dass sich zwei Liebende für die Ewigkeit geben. Die Scheidung macht eine Heirat wieder ungültig.

  • Nun viel Spaß mit dem Film und der anschließenden Interpretation.

    Kai Frederic am 17.03.2014 / Allgemein / 0 Kommentare Pings nicht erlaubt /

    Einen Kommentar schreiben

    Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.